NaTuRe Reiterset Basic

NaTuRe ist ein ganzheitliches Bewegungskonzept, einsetzbar
für Reiter, alle Bewegungsarten und den Alltag. Mit dieser Kurz-
anleitung wollen wir die Produkte in diesem Set vorstellen
und ein paar Bewegungsideen an die Hand geben. Wichtig ist, bei allen Übungen Vergleiche vor und nach der Anwendung der Produkte durchzuführen. Denn nur so kann die Veränderung im Gehirn abgespeichert werden und die Neuroplastizität nachhaltig umstrukturiert werden. Genauso wichtig ist das Vergleichen beider Seiten

 

 

Happy Ball  Der Happy Ball ist ein mit Luft gefüllter Softball. Er wird gern  für die Arbeit mit

den faszialen Strukturen und dem neurokognitiven anatomischen Training eingesetzt. Mit dem            

  Happy Ball kann in allen 3 Grundgangarten geritten werden. Besonders mit dem Einsatz im

Bereich Schultern, Becken und Adduktoren macht sich schnell ein besseres Bewegungsgefühl

breit, welches sich positiv auf das Pferd überträgt.

 

Unter den Achseln
Die Bälle werden bequem unter die Achseln gelegt, sodass die Arme entspannt aus den Schultergelenken fallen. Durch die leichte Anhebung des Schulterdaches und die Eigenbewegung des Pferdes, kommt es zur Mobilisation des Schulter-gürtels.
Ball einseitig unter einen Sitzbeinhöcker legen
Mit der einseitigen Benutzung des Happy Balls können wir besonders an der Schiefe des Reiters etwas verändern und ein Ungleichgewicht bewusster wahrnehmen, um sich anschließend besser in die Bewegung des Pferdes einzufühlen. Dazu legen wir den Ball unter einen Sitzbeinhöcker. Dadurch aktivieren wir die Mobilität dieser Seite. Verspannungen im Kreuz-Darmbeingelenk und Beckenboden können gelöst werden. Mit der bearbeiteten Seite sitzen wir nun mobiler und gefühlt tiefer im Sattel. Wenn einseitig starke Probleme bestehen, empfiehlt sich die entsprechende Seite zweimal oder etwas länger zu bearbeiten
Ball beidseitig unter den Sitzbeinhöckern
Bei der beidseitigen Benutzung legen wir die Bälle unter beide Sitzbeinhöcker. Hierdurch wird das gesamte Becken mobilisiert und gleichzeitig verbessern wir die Aufrichtung durch Aktivierung der autochthonen Rückenmuskulatur. Wie bei jedem Einsatz der NaTuRe Bälle können wir unsere Koordination und das Gleichgewicht verbessern.
An den Adduktoren
Die Happy Bälle können ebenfalls an den Adduktoren beider Beine platziert werden. Da die Adduktoren drei verschiedene Anteile besitzen, ist es wichtig diese an unterschiedlichen Positionen vom Knie Richtung Schambein zu legen. Dabei müssen sich diese nicht auf gleicher Höhe befinden. Jede Veränderung der Position verbessert wiederum unsere kognitive Koordinationsfähigkeit. Zudem ist die Wirkung auf das Pferd im Laufe der Arbeit mit den Bällen sehr nachhaltig. Wenn man einen verspannten Strang der Adduktoren entdeckt, reicht die Bearbeitung des verspannten Stranges aus.

In den Diagonalen
Beim Reiten von Wendungen und Seitengängen ist eine unabhängige Bewegung von Becken und Schultern wichtig (Drehsitz). Dazu werden die Happy Bälle diagonal positioniert, einer unter der rechten Schulter und den anderen an einer Stelle des linken Oberschenkels. Hierbei wird auf die Eigenverantwortung und die Selbsterfahrung appelliert, um die optimale Position zu finden. Diese Übung stellt eine hohe Anforderung an die Eigenwahrnehmung in Verbindung mit den reiterlichen Fähigkeiten.

 

 

Partner:

Sportszeugs GbR

Steinkamp 1c

38871 Stapelburg

info@sportszeugs.de

NaTuRe und Rehasportverein Harz e.V.

Steinkamp 1c

38871 Stapelburg

Tobias Rundnagel

Talstraße7

08539 Mehltheuer


Anrufen

E-Mail